Videospiele wurden in den letzten Jahren immer beliebter: Dies ist kein Wunder. Mit immer neuen innovativen Ideen, Szenarien und Technologien schaffen es die Spielentwickler, spannende, herausfordernde und tiefgründige Geschichten zu schreiben, die uns Menschen häufig sogar bewegen. Games, die uns emotional machen und uns gelegentlich sogar zum Weinen bringen, gehören zu den besten von ihnen. Ein gutes Beispiel ist das 3D-Adventure Life is Strange, das sich um das Leben von einer jungen Frau namens Max dreht. In den fünf Episoden des Spiels lernen wir, warum das Reisen durch die Zeit gefährlich sein kann und wie stark und wichtig Freundschaften sind. In dem preisgekrönten Spiel können wir fast alle Entscheidungen selbst treffen und sehen uns gezwungen, uns mit unseren Idealen sowie unserer Moral in schwierigen Fragen auseinanderzusetzen.

Stressbewältigung durch Videospiele?

Videospiele wie Life is Strange bieten uns eine sichere und unterhaltsame Möglichkeit, unser emotionales Bewusstsein und unsere Bewältigungsfähigkeit zu entwickeln. Viele Spieler schaffen es dabei, ihre eigenen Gefühle und inneren Zustände zu überwachen und dann Schritte zu unternehmen, um ein gesundes Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Das gelingt Gamern durch das Treffen von vorteilhaften Entscheidungen sowie das Suchen von Hilfe und Unterstützung. Und tatsächlich belohnen die meisten Spiele die Spieler sogar dafür, dass sie in der Lage sind, ihre Emotionen zu kontrollieren und trotz stressvollen Situationen, auf Lösungen hinarbeiten. Diese positive Belohnung ist wichtig, denn sie fördert ein gesundes Verhältnis zu Stress und schwierigen Situationen und hilft uns, diese in Zukunft leichter zu bewältigen. Weniger Stress kann uns dabei helfen, unsere psychische Gesundheit zu stärken. Das wirkt sich positiv auf den Rest unseres Körpers aus. Beispielsweise wenn es darum geht, besser einzuschlafen. Ein starker Geist hilft uns des Weiteren dabei, seltener krank zu werden und das Leben mehr zu genießen.

Wie Videospiele dabei helfen, Stress abzubauen 1

Spiele der verschiedensten Genres zum Stressabbau

Bei einigen Arten von Computerspielen  könnte man argumentieren, dass die Situationen, in die der Spieler regelrecht geworfen wird, stressig sind. Zwar kann, wie oben beschrieben, in einer sicheren Umgebung Stressbewältigung geübt werden, allerdings mag dies nicht der richtige Weg für alle Spieler sein.

Gelegenheitsspiele auf der anderen Seite haben für fast alle Gamer einen Stress-reduzierenden Faktor. Diese Spiele können einige Minuten lang aufgenommen, gespielt und dann wieder weggelegt werden. Sie können einfache Herausforderungen, kurze Spielzüge oder die Möglichkeit beinhalten, jederzeit zu stoppen und zu speichern. Gelegenheitsspiele machen Spaß, weil sie eine kurze Pause, eine herausfordernde, aber nicht stressige Erfahrung und einen Fokuswechsel bieten können. Einige solcher Games sind das bekannte Animal Crossing oder auch Bejeweled Blitz.

Viele Gamer empfinden auch Spiele, die vor allem in Online Casinos angeboten werden, als entspannend. Allen voran Kartenspielklassiker wie Blackjack oder Poker, die das Gehirn mittels leichten Kopfrechenaufgaben herausfordern. Doch auch Automatenspiele eignen sich zum Stressabbau, weil hierbei meist keine großen Strategien gefragt sind. Da Online Spielautomaten in den letzten Jahren auch in Deutschland immer beliebter wurden, haben Softwareentwickler zahlreiche Slots mit den verschiedensten Themen entwickelt. Von Filmklassikern wie Rocky bis hin zu Gladiatorenkämpfen ist dabei alles vertreten. Ähnlich wie bei Gelegenheitsspielen kann auch an den Automaten jederzeit gespielt werden und nach einigen Runden je nach Wunsch wieder aufgehört werden.

Des Weiteren können auch kooperative Spiele dazu führen, das Stresslevel zu senken. Diese Spiele beinhalten Herausforderungen, die mit anderen Spielern abgeschlossen werden können. Dies hat mehrere Vorteile. Einer der Hauptvorteile besteht darin, dass die Spieler durch das Spiel ein Netzwerk von Freunden aufbauen können, was uns unterbewusst ein Sicherheitsnetz gibt. Dies kann dazu führen, dass wir im Alltag weniger gestresst sind. Dies spiegelt sich auch in den Videospielen wider: Da die Spieler sich gegenseitig helfen können, symbolische Unterstützung bieten und sich in die Lage des anderen versetzen können. Diese positiven Erfahrungen und Siege können den Spieler bestärken und es einfacher machen, stressvolle Situationen zu bewältigen.

Wie Videospiele dabei helfen, Stress abzubauen 2

Zu vermeidende Videospiele

Grundsätzlich gilt: Wenn man ein Spiel genießt, senkt es wahrscheinlich auch den Stressfaktor. Demnach gibt es keine „verbotenen” Spiele. Dennoch können Games, die es uns beispielsweise nicht ermöglichen, jederzeit zu speichern, und uns so zwingen, verschiedene Teile des Spiels immer wieder zu spielen, uns sogar mehr stressen. Frust kann oft auch bei Spielen aufkommen, die wir als zu schwierig empfinden. Einige Games bestrafen den Spieler sogar, wenn dieser nicht regelmäßig genug spielt.

Letztendlich sollte man jedoch darauf achten, wie man sich während und nach dem Spielen fühlt. So können Anpassungen und Veränderungen basierend auf diesen Beobachtungen vorgenommen werden und das Spielen eine willkommene Pause vom Alltag werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.