Beim Abnehmen gibt es kein richtig oder falsch, Tipps und Tricks sind immer individuell, manche Methoden helfen der einen Person sehr gut und sind bei jemand anderem völlig nutzlos. Einen Leitfaden mit dem generell jeder Mensch gut und gesund Gewicht verlieren kann, wurde noch nicht erfunden. Um wirklich erfolgreich und auch langfristig abzunehmen, solltest Du dir aus den folgenden Punkten deine eigene Strategie bauen und prüfen, was davon wirklich zu deinen Bedürfnissen passt.

Wie man wirklich langfristig abnehmen kann 1

Kaloriendefizit. Oder: Wie du wirklich abnimmst

Es gibt jedoch eine Grundvoraussetzung, ohne die es gar nicht möglich ist abzunehmen: Das Kaloriendefizit. Wer abnehmen möchte, der muss weniger Kalorien essen, als verbraucht werden. In der Regel sollte man rund 300 bis 500 Kalorien pro Tag im Defizit sein. Je weniger Kalorien man zu sich nimmt, desto schneller nimmt man auch ab. Diäten die sich über einen längeren Zeitraum strecken und bei denen man sich in einem Defizit von 200 bis 300 Kalorien am Tag befindet, sind jedoch deutlich nachhaltiger und auch gesünder. Zudem lässt sich eine solche Diät einfacher durchhalten, denn wer kann schon von heute auf morgen plötzlich auf eine ganze Mahlzeit verzichten? Lieber solltest Du anfangen besser zu essen und auf gesündere Mahlzeiten zurückzugreifen. Es gibt übrigens auch leckere Rezepte, die trotzdem gesund sind, wie beispielsweise ein Big Mac Salat mit wenig Kohlenhydraten. So fällt das Abnehmen direkt leichter, genau wie mit den folgenden Tipps, die Dich auf dem Weg zum Idealgewicht begleiten und unterstützen.

Integriere Protein in jede Mahlzeit

Wer die Ernährungsumstellung und das Kaloriendefizit noch durch Sport unterstützt, der sollte unbedingt Protein mit in die Mahlzeiten integrieren. Je weniger gegessen wird, desto weniger Energie steht dem Körper zur Verfügung, weshalb diese aus den Reserven gezogen wird. Dabei wird jedoch nicht nur Fett abgebaut, sondern auch Protein. Wer also während der Diät Kraft und Muskelmasse behalten möchte, der sollte mindestens ein Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht am Tag einnehmen.

Iss ballaststoffreich

Gemüse, Vollkornprodukte und Getreide haben viele Ballaststoffe, die den Körper sehr lange satt machen, da viel Verdauungsarbeit geleistet werden muss. Pasta und Co. haben dagegen eher kurzkettige Kohlenhydrate, welche schnell aufgebraucht sind. Kombiniert man die zuerst genannten Lebensmittel auch noch mit natürlichen Appetitzüglern, wie Ingwer oder Proteinen, dann bleibt man lange satt und kann auf Zwischenmahlzeiten verzichten. Wichtig ist jedoch, dass Du auch während einer Diät das isst, was Dir schmeckt. Wer sich immer wieder quält etwas zu essen, was zwar sehr gesund ist, jedoch einfach nicht schmeckt, für den wird es sehr schwer, das Vorhaben auch durchzuhalten.

Lerne deinen Hunger kennen

Viele Übergewichtige essen einfach, ohne dass der Körper wirklich Nahrung benötigt. Deshalb solltest Du Dich hin und wieder mal hinterfragen, ob Du einfach nur isst, weil Du es beispielsweise immer zu dieser Uhrzeit so machst, du traurig bist oder weil die Chips einfach zum Fernsehabend dazugehören? So kann man unterscheiden, wann wirklich etwas gegessen werden sollte und wann es eher psychische Gründe hat.

Gib deinem Körper, was er braucht

Die besten Tipps und Tricks rund ums Abnehmen, werden keine Chance haben, wenn Du deinem Körper die Bedürfnisse verweigerst. Daher kann es sinnvoll sein, einen Ernährungsplan aufzustellen, mit dem die erforderlichen Mengen an Proteinen, Makro- und Mikronährstoffen, Kohlenhydraten und Fetten eingenommen werden. So wird eine einseitige Ernährung verhindert und die Diät wird deutlich nachhaltiger. Aber auch der Geschmackssinn soll natürlich bedient werden, deshalb macht es Sinn, bei jedem Essen alle fünf Geschmacksrichtungen unterzubringen: Süß, sauer, salzig bitter und umami, meistens reicht es schon, dafür eine kleine Prise Salz oder Zucker mit hinzuzufügen. 

Verzeih dir Fehler

Solltest Du Dich mal einen Tag lang schlecht ernährt oder auch mal eine Woche lang den Plan nicht eingehalten haben, dann schmeiß nicht wieder alle Vorsätze über Bord. Nichts ist beim Abnehmen schlimmer, als sich selber unter Druck zu setzen. Jeder macht mal Fehler und die gesamte Diät wird nur zu einem Misserfolg, wenn Du jetzt aufgibst. Deshalb versuche Dich ab morgen wieder an deinem Plan zu orientieren und dir Fehler auch mal zu verzeihen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.