Blasenentzündungen betreffen primär Frauen. Blasenentzündungen bzw. Harnwegsinfektionen betreffen entweder die unteren oder die oberen Harnwege. Harnröhre sowie Harnblase sind den unteren Harnwegen zuzuordnen, wohingegen Nieren und Harnleiter in die oberen Harnwege eingebettet sind. Infektionen der unteren Harnwege gelten als klassische und unkomplizierte Blasenentzündungen, die sich prinzipiell gut therapieren lassen. Statistische Erhebungen belegen, dass rund 95 % aller Blasenentzündungen Frauen betreffen, die im direkten Vergleich mit Männern grundsätzlich eine kürzere Harnröhre besitzen, die sie potentiell anfälliger für Harnwegsentzündungen werden lässt und das Aufsteigen verschiedener Erreger in den körpereigenen Harntrakt begünstigt.

Indikatoren für eine Harnwegsinfektion sind neben einem überdurchschnittlich ausgeprägten Harndrang in Verbindung mit verhältnismäßig geringen Urinmengen, Brennen und Schmerzempfinden während des Wasserlassens. Abhängig von der konkreten Art des spezifischen Erregers tritt zudem ein eitriger Ausfluss ausgehend von der Harnröhre in Erscheinung. Klinische Merkmale für eine Entzündungen der oberen Harnwege sind zusätzlich zu den klassischen Symptomen Fieber sowie ein allgemeines Krankheitsgefühl. 

Bestimmte Risikofaktoren begünstigen die Entstehung einer Harnwegsinfektion

Der Großteil der Harnwegsinfektionen ist auf die Übertragung infektiöser Erreger zurückzuführen, die den Darmausgang besiedeln und in die menschliche Harnröhre gelangen. Dort findet eine exponentielle Vermehrung der Erreger statt und fördert Gewebeentzündungen[1].

Ein geschwächtes Immunsystem, temporäre Veränderungen des körpereigenen Hormonhaushaltes, immunologisch- biologische Defekte, eine überdurchschnittlich intensive Intimhygiene, eine absteigende Niereninfektion, Grunderkrankungen von Prostata, Nieren und der Harnwege, häufiger Geschlechtsverkehr und eine objektiv geringe Trinkmenge sind als Ursachen für Blasenentzündungen identifiziert.

Eine anhaltend ausreichende Flüssigkeitszufuhr und regelmäßige Blasenentleerungen dienen als essentielle Grundbausteine für eine zielgerichtete diesbezügliche Prävention.

Effektive Mikroorganismen der Marke yoyosan; bio-zertifiziert und ideal verträglich

Unkomplizierte Blasentzündungen, die sich über die Areale der unteren Harnwege erstrecken, verlangen prinzipiell nicht zwingend nach einer medikamentösen Therapie mit Antibiotika, um folgenlos und nachhaltig auszuheilen. Mikroorganismen, die etwa in dem Präparat Bio Lacto EM gebunden sind, fördern aktiv eine gesunde, harmonisch ausbalancierte Darmflora, die Grundvoraussetzung für ein starkes Immunsystem ist, den Stoffwechsel effektiv ankurbelt und die natürlichen Selbstheilungskräfte des menschlichen Gesamtorganismus stimuliert.

Dank ihrer gesundheitsfördernden, immunstimulierenden Eigenschaften fungieren effektive Mikroorganismen, die bio-zertifiziert sind, als potente Geheimwaffe gegen Infektionen und schwache Abwehrkräfte. Demnach enthält das flüssige Nahrungsergänzungsmittel effektive Mikroorganismen, die das Prädikat bio-zertifiziert tragen, in einer objektiv hohen Konzentration. Insgesamt 32 Bakterienstämme sowie 40 unterschiedliche naturreine Mikronährstoffe verschmelzen zu einem Produkt, das mit Hilfe seiner innovativen Formulierung ein gesundes Mikrobiom im menschlichen Darm herstellt, der den Großteil des menschlichen Immunsystems beherbergt.

Effektive Mikroorganismen für Menschen bei Blasenentzündung 1

Effektive Mikroorganismen wirken natürlich immunstimulierend, vitalisierend und wohltuend

Effektive Mikroorganismen füllen demzufolge zuverlässig die körpereigenen Nährstoffspeicher auf, kurbeln das Immunsystem an und schaffen eine artenreiche, vielfältige Darmflora, die als leistungsstarkes Bollwerk gegen potentiell gesundheitsschädliche Substanzen agiert, eine optimale Immunantwort forciert und die Beseitigung von abgestorbenen Zellen vorantreibt.

Als wertvolles Reservoir für effektive Mikroorganismen erschafft das Nahrungsergänzungsmittel, das unter höchsten Qualitätsrichtlinien in Deutschland hergestellt ist, ein facettenreiches Mikrobiom. Effektive Mikroorganismen unterstützen den menschlichen Gesamtorganismus demzufolge effizient bei der Arbeit des Immunsystems und dienen als potentes Mittel, um oxidativen Stress und Entzündungsgeschehen im Körper zu bekämpfen, die zahlreiche Krankheitsbilder triggern.

Effektive Mikroorganismen verursachen im Gegensatz zu einer konventionellen Antibiotikaeinnahme keine Stresssituation für den menschlichen Gesamtorganismus. Sie dienen als natürliche Entzündungshemmer und helfen den weißen Blutkörperchen gesundheitsschädliche Erreger im Bereich der Harnwege zielgerichtet zu identifizieren und zu bekämpfen. Aufgrund der gesteigerten Immunaktivität mitsamt gezielter Immunantwort gelingt es dem Immunsystem ideal das Aufsteigen infektiöser Erreger in den Harntrakt zu verhindern. Effektive Mikroorganismen in die individuellen Ernährungsgewohnheiten zu integrieren, mindert deshalb in der Praxis nachweisbar das Risiko an einer Harnwegsinfektion zu erkranken.

In ihrer Funktion als Probiotika helfen sie dem Körper ebenfalls bei der Verwertung der Nährstoffbestandteile. Eine gesunde Darmflora kurbelt die natürliche Darmbewegung an und regt die Vitamin K – Synthese an, die wichtig für die Blutgerinnung und den Knochenstoffwechsel ist.

Flüssiges Bio-Nahrungsergänzungsmittel für eine gesunde und artenreiche Darmflora

Bei Bedarf lässt sich das natürliche Präparat, das nachweisbar frei von synthetischen Substanzen und gentechnisch veränderten Rohstoffen ist, als Instrument für eine sanfte, natürliche Darmsanierung nutzen. Die Dysbalance einer gestörten Darmflora, die in der Regel im Nachgang an eine Antibiotika- Einnahme in Erscheinung tritt, lässt sich mit Hilfe des Produktes clever bekämpfen. Anders als klassische Antibiotika schwächen effektive Mikroorganismen das individuelle Immunsystem nicht, sondern befeuern es nachhaltig. Im Gegensatz zu antibiotikahaltigen Medikamenten stört das naturreine, flüssige Nahrungsergänzungsmittel zudem nicht die sensible Vaginalschleimhaut weiblicher Patientinnen.

Wegen seiner gesundheitsfördernden Merkmale ist das Produkt zum Einsatz als sanftes Mittel zur ganzheitlichen Behandlung von Blasenentzündungen prädestiniert, das gänzlich ohne unerwünschte Nebenwirkungen eine gestörte Darmflora ausbalanciert, die Abwehrkräfte stärkt und körpereigene Entzündungsreaktionen eindämmt. Der menschliche Gesamtorganismus reagiert darauf mit einer verminderten Infektanfälligkeit und einer hohen Konzentration an antientzündlichen Bioaktivstoffen, die im Blutserum zirkulieren und die Entzündungsmarker reduzieren. Gleichzeitig eignet sich das Präparat als wertvoller Baustein für eine durchdachte Prävention gegen Harnwegsinfektionen.

Die Vorteile von Bio Lacto EM im Überblick:

  • bio- zertifiziert
  • enthält naturreine Bioaktivstoffe
  • fördert eine artenreiche, gesunde Darmflora für eine verbesserte Immunaktivität
  • kurbelt den Stoffwechsel an
  • unterstützt die weißen Blutkörperchen bei der Identifikation infektiöser Erreger im Harntrakt
  • verhindert ein Aufsteigen der Erreger in die Harnwege
  • geeignet zur Darmsanierung
  • dämpft körpereigene Entzündungsgeschehen
  • natürliche Alternative zur Behandlung unkomplizierter Blasenentzündungen

Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Hersteller: Effektive Mikroorganismen von yoyosan


[1] Quelle: Berufsverbund für gesundheitlichen Verbraucherschutz & Vorsorge – BGVV

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.