Bisher keine Bewertungen.

Der Beruf der Krankenschwester ist abwechslungsreich und bietet die Möglichkeit einer sehr sinnvollen und guten Tätigkeit nachzugehen. Als Krankenschwester helfen, unterstützen und pflegen Sie kranke Menschen und unterstützen Ärzte bei vielen alltäglichen Aufgaben. Im Folgenden alle wichtigen Informationen rund um diesen Beruf.

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/operation-krankenhaus-1807541/

Beruf Krankenschwester – Was wird erwartet?

Der Job als Krankenschwester ist insbesondere bei Frauen sehr beliebt, aber nicht für jeden geeignet. Die Belastung ist sowohl psychisch als auch physisch hoch, allerdings kann der Umgang mit kranken Menschen auch eine große Bereicherung sein. Vor einer Ausbildung sollte man sich bewusst machen, womit sich täglich auseinandergesetzt wird. Auch eine Angst vor Spritzen oder eine Sensibilität im Bereich der Hygiene sollte nicht vorhanden sein.

Ebenso ist der Realschulabschluss eine Grundvoraussetzung für eine Ausbildung in diesem Sektor. Bei einem Hauptschulabschluss muss eine zweijährige Berufserfahrung nachgewiesen werden. Gerade Praktika im Vorfeld der Ausbildung sind sehr sinnvoll. So wissen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, worauf Sie sich einlassen.

Ausbildung zur Krankenschwester

Die Ausbildung zur Krankenschwester setzt sich aus einer Kombination von Theorie und Praxis zusammen. In der dreijährigen Ausbildung nehmen Sie neben der Arbeit im Krankenhaus, auch am Unterricht in der Krankenpflegeschule teil.

Der praktische Teil umfasst rund 2.500 Stunden und soll die erlernten theoretischen Inhalte verfestigen. Sie durchlaufen dabei die verschiedenen Bereiche eines Krankenhauses, wodurch einiges an Erfahrung gesammelt wird.

Was beinhaltet der theoretische Unterricht?

Der theoretische Teil nimmt insgesamt 2.100 Stunden in Anspruch und setzt sich aus diversen Inhalten rund um das Thema Gesundheit zusammen:

  • Assistenz von Ärzten bei Visiten, Behandlungen und Operationen
  • Eintragung von Fieberkurven
  • Pulsmessung durchführen
  • Messen von Blutdruckwerten
  • Durchführung einer Blutabnahme
  • Welche Krankheiten gibt es und was sind deren Ursachen?
  • Diagnose und Behandlung von Krankheiten
  • Vorbeugung von Krankheiten
  • Vorbereitung von Röntgenuntersuchungen
  • Erste Hilfe Leistung bei Notfällen und Wundversorgung
  • Aufnahme von Patienten und Dokumentation der Patientenfälle
  • Ermittlung Pflegebedarf und Erstellung von Pflegeplänen
  • Einbeziehung der Familie und des sozialen Umfeldes der zu pflegenden Person
  • Durchführung von Injektionen
  • Legen von Infusionen
  • Weitere Pflegetechniken
  • Rechtliche Rahmenbestimmungen der Krankenpflege

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Beruf der Krankenschwester ist sehr vielfältig, im Kern geht es dabei jedoch um die stationäre oder ambulante Betreuung von kranken Menschen. Konkret beschäftigen Sie sich mit der Grundpflege, also damit eine Grundhygiene beim Patienten herzustellen, sowie der Behandlungspflege, also der speziellen Pflege beispielsweise nach Operationen.

Sie arbeiten aber auch mit den Ärzten zusammen, nehmen an Visiten teil, dokumentieren und koordinieren Pflegeprozesse, kümmern sich um die Bestellung von Essen sowie Material oder wirken an Aus- und Fortbildungen mit.

Verdienst in der Ausbildung

Als Krankenschwester werden Sie nach Tarif bezahlt und erhalten im ersten Jahr der Ausbildung bereits 950 bis 1.150 Euro. Pro Ausbildungsjahr steigt der Betrag um 50 bis 100 Euro. Je nach Einrichtung schwankt die Bezahlung jedoch, insbesondere in privaten Einrichtungen fallen die Gehälter vergleichsweise gering aus.

Krankenschwestern als wichtiger Baustein des Gesundheitswesen

Ob als Assistenz bei Operationen, unterstützend im Klinikalltag oder als Ansprechpartner für pflegebedürftige Menschen: Krankenschwestern leisten sehr wichtige Arbeit und sind ein essenzieller Teil unseres Gesundheitssystems. Der Beruf findet langsam auch innerhalb der Gesellschaft die Beachtung, die dieser verdient, allerdings immer noch nicht in ausreichender Form. Dazu gehört auch eine faire und gute finanzielle Vergütung:

Was verdient man als Krankenschwester?

Nach der Ausbildung, hängt das Gehalt natürlich vom entsprechenden Arbeitgeber ab. Mit einem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, erhalten Sie rund 2.800 bis 2.900 Euro brutto im Monat. Je länger Sie dann im Beruf arbeiten, desto mehr erhalten Sie. Auch durch Fort- und Weiterbildungen, können Sie Ihr Gehalt weiter steigern.

Zuschläge für Leistungen

Das Gehalt steigt zunächst automatisch durch die Berufserfahrung. Im weiteren Verlauf lässt sich dadurch ein Verdienst von ungefähr 3.500 Euro brutto erzielen. Ein Sprung in höhere Entgeltgruppen lässt sich durch entsprechende Leistungen und Fortbildungen erreichen. Erhalten Sie eine Führungsposition, dann können Sie sogar mit 3.800 Euro brutto rechnen. Zusätzlich kommen noch Zuschläge für Sonn- und Feiertage sowie Nachtschichten hinzu.

Als Krankenschwester zu arbeiten, ist nicht für jeden etwas. Wer die Belastung aushält, wird jedoch durch positive Krankheitsentwicklungen und den Dank der Patienten entlohnt. Informieren Sie sich detailliert rund um diese Tätigkeit, bevor Sie dieser nachgehen und absolvieren Sie zunächst einige Praktika.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.