Bisher keine Bewertungen.

Die Bedeutung der Gesundheit
Es gibt viele wichtige Dinge im Leben, die das Leben lebenswert und schön machen. Der Grundstein für jeden guten Tag ist die Gesundheit. Durch seine Ernährung und den allgemeinen Lebensstil kann man seine Gesundheit positiv, aber auch negativ beeinflussen. Dies ist vor allem für das Alter wichtig, denn hier erkranken viele Menschen aufgrund vorheriger, langjähriger Fehler.
Glücklicherweise gibt es heutzutage für die meisten Krankheiten vielversprechende Möglichkeiten der Behandlung. Man muss dafür einen für sich und seine Beschwerden geeigneten Arzt in der Nähe finden. Für Gefäßerkrankungen eignet sich die Gefäßchirurgie Mainz sehr gut.

Die häufigsten Gefäßerkrankungen
Unter die Kategorie der Gefäßkrankheiten fallen viele Erkrankungen. Damit gemeint sind Erkrankungen der inneren Blutgefäße, also der Arterien und Venen. Eine der bekanntesten Krankheiten, die die Arterien betreffen, ist die Thrombose. Dabei bildet sich im Gefäß ein Blutgerinnsel, sodass das Blut nicht mehr gut fließen kann. Dies macht sich zum Beispiel durch viele blaue Flecken oder ein Schweregefühl in der betroffenen Stelle bemerkbar. In der Regel lässt sich die Thrombose gut behandeln. Bemerkt man sie allerdings nicht, kann es im schlimmsten Falle zu einer Lungenembolie kommen. Eine ähnliche Krankheit, bei der die Blutgefäße – in diesem Fall die Venen – verengt werden, ist Atherosklerose. Hier lagern sich Fette und andere Substanzen an die Innenwände der Venen und beeinträchtigen so den Blutfluss.
Auch bekannt und weit verbreitet sind Krampfadern, die ebenfalls bei den Venen auftreten. Diese können in einer sehr ausgeprägten Variante zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

Was sind Ursachen für diese Erkrankungen?
Das Zentrum für Gefäßchirurgie Mainz betont, dass es viele Ursachen für Gefäßerkrankungen gibt. Häufig zählen auch genetische Veranlagungen als Faktor. Auch das fortgeschrittene Alter kann das Auftreten von Venen- oder Arterienkrankheiten begünstigen. Hinzu kommen einige Angewohnheiten und Umstände aus dem Alltag.
Sicher ist, dass Übergewicht und hoher Blutdruck zu einem frühen auftreten verschiedener Gefäßkrankheiten führen können. Auch Diabetes erhöht das Risiko. Rauchen hat bekannterweise viele negative Auswirkungen auf den Körper. Neben der Wahrscheinlichkeit, eine Lungenkrankheit zu bekommen, steigt hier das Risiko für Gefäßkrankheiten immens. Hinzu kommt die mangelnde Bewegung, die besonders in der heutigen Gesellschaft keine Seltenheit ist. Einen Großteil seiner Zeit verbringt man sitzend in der Schule, in der Uni oder im Büro. Um das Risiko für Gefäßkrankheiten, die vor allem in den Beinen auftreten, zu senken, sollte man auf regelmäßiges Sporttreiben und Spazierengehen achten.

Diagnose und Behandlung
Es ist immer wichtig, bei Beschwerden schnellstmöglich einen Arzt aufzusuchen. Man weiß nie, was hinter bestimmten Symptomen steckt. Die Ärzte in der Gefäßchirurgie Mainz hören sich die Erklärungen ihrer Patienten genau an. Im Anschluss werden verschiedene Tests wie zum Beispiel ein EKG oder ein Lungenfunktionstest durchgeführt. Aufgrund dieser Tests und Untersuchungen können die Ärzte die Diagnose feststellen.
Dann geht es darum, so schnell und effektiv wie möglich gegen die Krankheit anzugehen. Je nach Gefäßkrankheit geht man dabei unterschiedlich vor. Bevor mit einer Form der Therapie gestartet wird, gibt es ein klärendes Gespräch mit dem Patienten. In schwereren Fällen kann eine Operation von Nöten sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.