Stundenlanges Surfen im Internet ist wohl nicht die beste Weise, wie man seine Freizeit verbringen kann. Soziale Netzwerke, Online Spiele und Serienmarathons stimulieren die Freisetzung von Dopamin – dem Hormon der Freude – was zur Entstehung einer echten Sucht führen kann. So wird das Gehirn ständig mit Informationen überladen, und als Folge lässt das Gedächtnis nach und die Kommunikation im realen Leben fällt immer schwerer. Um dies zu vermeiden, braucht man das sogenannte Digital Detox. In diesem Artikel versuchen wir zu verstehen, was ein Digital Detox ist und warum Sie es brauchen. 

Was ist Digital Detox?

Unter Digital Detox versteht man gewöhnlich die Periode, in der eine Person auf Smartphone, Computer, soziale Netzwerke und weitere Media völlig verzichtet. Solche digitale Entgiftung wirkt als eine Atempause, während der man die Zeit der Familie, Freunden, Spaziergängen, Kreativität oder Meditation widmen kann. Natürlich ist es nicht mehr möglich, komplett und für immer auf Gadgets zu verzichten, es ist aber eindeutig möglich und nützlich, eine kleine digitale Diät von Zeit zu Zeit vorzunehmen. 

Ist Digital Detox wirklich nützlich?

Die digitale Diät verfügt über bestimmte Vorteile. Vorübergehender Verzicht auf Internet ermöglicht es Ihnen, sich wirklich in Ihre alltägliche Beschäftigungen einzutauchen. Egal, ob es um Arbeit, Familienabend, Treffen mit Freunden oder Training geht – lassen Sie sich nicht jedes Mal von Ihrem Smartphone ablenken, genießen Sie Ihr Leben im Hier und Jetzt. 

Das Digital Detox ermöglicht es Ihnen, etwas Interessantes außerhalb des Internets zu finden. Versuchen Sie, den Blick vom Bildschirm zu nehmen – und Sie werden verstehen, wie schön das leben sein kann. 

Dank der digitalen Entgiftung werden Sie mehr Freizeit haben. Wenn Sie aufhören, gedankenlos durch den Instagram-Feed zu blättern, bekommen Sie mehr Zeit für Bücher, Kommunikation oder Freunde. 

Und schließend wirkt das Digital Detox positiv auf Ihren Allgemeinzustand. Die Gewohnheit, Nachrichten ständig zu überprüfen, lenkt Sie ab und stört Ihren Schlaf. Sie werden ruhiger, wenn Ihr Smartphone nicht jede Minute klingelt. 

Wie können Sie Digital Detox durchführen?

Wenn Sie zum ersten Mal für längere Zeit offline gehen, informieren Sie Ihre Familie, Freunde und sogar Kollegen, dass Sie vorübergehend nicht verfügbar werden können. 

Überdenken Sie Ihre Telefoneinstellungen: Deaktivieren Sie unnötige Benachrichtigungen, beenden Sie unnötige Abos. Eine Smartwatch oder ein multifunktionales Fitnessarmband sind bei der digitalen Diät gute Helfer. Sie greifen nicht mehr bei jedem eingehenden Anruf zu Ihrem Smartphone, verpassen aber keine wirklich wichtige Nachricht.

Versuchen Sie zu verstehen und zu erkennen, was Sie verpassen, während Sie ziellos im Internet hocken, Videogames oder neue Slots spielen. Die Zeit, die im Internet verbracht wird, kann beispielsweise für eine Radtour oder einen Spaziergang mit dem Hund verwendet werden. Virtuelle Kommunikation ist nützlich, aber eine Offline-Party mit Freunden ist viel besser. Überlegen Sie, was Sie in Ihrer Freizeit wirklich tun möchten.

Wenn es unmöglich ist, Ihre Gadgets vollständig aufzugeben, machen Sie eintägige Pausen. Widmen Sie beispielsweise den Samstag solchen angenehmen Aktivitäten, die nichts mit Internet, Anrufen und Mes­sen­ger zu tun haben. Alternativ können Sie jeden Tag kleinere Pausen von ein paar Stunden machen. 

Nutzen Sie Gadgets mit Vernunft und leben Sie im Einklang mit der neuen Realität. Dann wird Digital Detox auch nicht nötig sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.