Cannabidiol-Öl, kurz CBD Öl, wird aus den Samen des Nutzhanfes hergestellt. Dieser Nutzhanf enthält weder THC (Tetrahydrocannabiol) noch andere psychoaktive Substanzen. Zu einem Rausch kann es durch die Nutzung von CBD-Öl also keinesfalls kommen. Stattdessen zeichnet sich CBD-Öl durch eine lange Liste an Verwendungsmöglichkeiten aus. Es dient in der Küche als Zutat beim Kochen und Backen und gilt darüber hinaus als Naturheilmittel, das bei zahlreichen Beschwerden Linderung verspricht. Äußerlich angewandt wirkt es sich zudem positiv auf viele Hautprobleme aus.

Wer CBD Öl kaufen möchte, sollte jedoch darauf achten, dass es sich um hochwertiges, BIO-zertifiziertes CBD Oil handelt, wie es bei https://biocbd.de/ angeboten wird.

Wertvolle Inhaltsstoffe in CBD Oil

Von Akne bis Schuppenflechte: 5 Hauptprobleme, bei denen CBD helfen kann 1

CBD Oil zeichnet sich durch viele wertvolle Inhaltsstoffe aus, zum Beispiel:

  • Omega-3-Fettsäuren
  • Omega-6-Fettsäuren
  • Gamma-Linolensäure
  • Linolsäure
  • Vitamin E
  • Vitamin B1 und B2
  • Mineralstoffe (Phosphor, Kalzium, Eisen, Magnesium, Kupfer, Zink)

Die im CBD-Öl enthaltenen essenziellen Fettsäuren können direkt von den Hautzellen aufgenommen und fast vollständig verarbeitet werden, weshalb die positiven Wirkungen des Öls sich meist sehr rasch bemerkbar machen.

Wer CBD zur Hautpflege nutzen möchte, kann das Öl zweimal täglich nach der Reinigung pur auf die Haut auftragen und mit den Fingerspitzen einmassieren oder CBD Tropfen mit der gewohnten Gesichtscreme oder auch mit einer Gesichtsmaske vermischen.

Wirkung bei Akne und unreiner Haut

Von Akne bis Schuppenflechte: 5 Hauptprobleme, bei denen CBD helfen kann 2

CBD Produkte werden häufig bei Akne und unreiner Haut empfohlen. Und das aus gutem Grund: Cannabidiol Öl enthält entzündungshemmende Substanzen und ist darüber hinaus in der Lage, die Talgproduktion auf ein gesundes Maß zurückzuschrauben. Denn: Bei Akne und unreiner Haut ist die Talgproduktion stark erhöht, meist durch hormonelle Schwankungen, wie sie für Pubertät und Schwangerschaft typisch sind.

Da es bei CBD auch Hinweise auf eine antibakterielle Wirkung gibt, kann es zudem den Kreislauf aus Entzündungen, Akne-Ausbrüchen und erneuten Entzündungen effektiv stoppen. Besonders empfehlenswert sind CBD Produkte, die zusätzlich zu CBD beruhigende Wirkstoffe wie zum Beispiel Panthenol und Bisabolol enthalten. Sie können das Hautbild bei regelmäßiger Anwendung nachhaltig verbessern und dafür sorgen, dass Betroffene sich in ihrer Haut wieder rundherum wohlfühlen.

Trockene Haut: Wie man mit Cannabidiol den Feuchtigkeitsgehalt verbessert

Nicht nur bei Akne und unreiner Haut kann CBD helfen. Auch trockene Haut kann von der Wirkung des Öls profitieren. Mangelt es der Haut an Fett und Feuchtigkeit, sodass sie schnell spröde oder sogar rissig wird, lohnt sich ein Hautpflegeversuch mit CBD Tropfen.

Die wertvollen Inhaltsstoffe stärken die natürliche Schutzbarriere der Haut. Diese verhindert nicht nur, dass Bakterien in die Haut eindringen, sie sorgt außerdem dafür, dass in der Haut gespeicherte Feuchtigkeit längerfristig bewahrt wird. Die Haut bleibt hydratisiert und fühlt sich angenehm weich und gepflegt an. Auch bei trockenen Lippen, die in der kalten Jahreszeit besonders häufig auftreten, sorgen CBD Produkte schnell für Abhilfe.

CBD Öl Wirkung bei reifer Haut, die zu Falten neigt

Von Akne bis Schuppenflechte: 5 Hauptprobleme, bei denen CBD helfen kann 3

Reife Haut verliert zunehmend die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Die Haut trocknet aus, wird spröde und neigt verstärkt zu Falten. Die im Cannabidiol Öl enthaltene Gamma-Linolensäure hydratisiert die Haut, indem sie Feuchtigkeit in den Hautzellen bindet. Die Haut fühlt sich glatt und zart an und wirkt regelrecht aufgepolstert.

Auch kleine Falten, zum Beispiel im Augen- und Mundbereich, können mithilfe von CBD gemindert werden. Des Weiteren wirkt CBD als Antioxidans, also als Radikalfänger. Freie Radikale sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die die Hautalterung beschleunigen. CBD fängt die freien Radikale ab und macht sie unschädlich, sodass die Haut länger vital und jugendlich frisch wirkt.

Schuppenflechte/Psoriasis: Hautkrankheiten mit Cannabisöl lindern

Nicht nur bei trockener oder unreiner Haut kann CBD Öl helfen, auch bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte (Psoriasis) und Neurodermitis kann das Öl das Hautbild verbessern. Bei diesen Erkrankungen kommt es zu entzündlichen Prozessen. Insbesondere bei der Schuppenflechte ist die Zellteilung in der Haut stark erhöht, was zu schuppenden, juckenden Hautstellen führt.

CBD unterstützt eine normale Zellteilung und wirkt entzündungshemmend, indem es entzündungsfördernde Chemokine und Zytokine unterdrückt. Die ebenfalls enthaltene Stearinsäure hat zugleich einen beruhigenden, heilungsfördernden Effekt auf die Haut. CBD Öl kann beispielsweise therapiebegleitend zur Anwendung kommen und das Hautbild nachhaltig verbessern.

So funktioniert es: Sensible, zu Irritationen neigende Haut mit CBD beruhigen

Von Akne bis Schuppenflechte: 5 Hauptprobleme, bei denen CBD helfen kann 4

Die Haut ist Tag für Tag großen Belastungen ausgesetzt. Äußerlich machen ihr UV-Strahlung, Wind, Kälte, trockene Heizungsluft und die Luftverschmutzung zu schaffen. Außerdem können Stress und emotionale Belastungen das Hautbild von innen heraus negativ beeinträchtigen – denn nicht umsonst wird die Haut auch als Spiegel der Seele bezeichnet.

Viele Menschen haben eine sensible Haut, die auf die genannten Faktoren mit Irritationen reagiert, etwa mit Rötungen und Juckreiz. Auch in diesem Fall empfiehlt sich die tägliche Pflege mit Cannabidiol Öl, denn das Öl ist reich an beruhigenden, entzündungshemmenden Wirkstoffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.