Zwar sterben in Deutschland jedes Jahr mehr Menschen an Herz-Kreislauferkrankungen, doch die Diagnose Krebs ist für viele Menschen immer noch ein Albtraum. Denn trotz gesunkener Krebssterblichkeit und besserer Therapien werden auch heute erst sechs Prozent aller Krebserkrankungen bei einem der regelmäßigen Screenings entdeckt. Doch gerade die Krebsfrüherkennung ist für das 10-Jahres-Überleben immens wichtig. Wird eine Krebserkrankung bereits im ersten Stadium entdeckt, leben durchschnittlich 90 Prozent der Patienten noch mindestens zehn Jahre. Wird die Erkrankung jedoch erst in einem sehr fortgeschrittenen Stadium entdeckt und behandelt, sinkt diese Quote auf 10 Prozent.

Das Berliner StartUp canostix möchte Krebsfrüherkennung einfacher, sicherer und für jeden Arzt durchführbar machen. Dazu entwickelt canostix einen neuartigen Bluttest, der nicht nur eine handvoll Biomarker, die auf eine Krebserkrankung hindeuten können, untersucht. Stattdessen wird nach chemischen Fingerabdrücken im Blut gesucht, die typisch für spezielle Krebserkrankungen sind. Um diese großen Datenmengen bewältigen und analysieren zu können, setzt canostix auf Schwingungsspektroskopie und Künstliche Intelligenz. Damit soll die Krebsfrüherkennung bei fast jedem Arzt möglich sein und nicht mehr nur auf bestimmte Krebsarten begrenzt.

Die Vorteile des Krebsfrüherkennungs-Tests von canostix sollen in geringen Kosten, der Durchführbarkeit durch fast jeden Arzt und der dadurch gesteigerten Anzahl an Krebserkrankungen im Frühstadium, liegen.

Durch die Analyse tausender Patientenproben mittels Spektroskopie und Analyse großer Datenmengen wollen wir normale Spektrometer in nicht-invasive, kosteneffiziente, schnelle und hochpräzise Screening-Geräte umwandeln.

So soll die Krebsfrüherkennung mittels Bluttest funktionieren:

Schritt 1

Der Patient wird bei seinem Hausarzt zum CheckUp vorstellig.

Schritt 2

Der Arzt nimmt Blut ab und schickt es in das medizinische Labor zur Analyse.

Schritt 3

Das Blut wird durch das von canostix entwickelte CancerScan-Gerät analysiert.

Schritt 4

Die gesammelten Daten werden zur Auswertung mittels BigData an canostix gesendet.

Sobald wir unseren Testalgorithmus perfektioniert haben, wird der CancerScan weder einen Spezialisten benötigen, um den Test durchzuführen oder zu interpretieren, noch werden hochentwickelte und teure Laborgeräte benötigt, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten. Die Blutanalyse dauert weniger als eine Minute und kann von einem Techniker durchgeführt werden. Die Befunde stehen sofort zur Verfügung und der Patient muss nicht zwei Wochen warten, um Gewissheit über seinen Gesundheitszustand zu haben“, sagt canostix über die Vorteile Ihres CancerScan-Systems.

Gegründet wurde das StartUp von einem kleinen multidisziplinären Team von Wissenschaftlern um die Krebsdiagnostik entscheidend weiterzuentwickeln, darunter Dr Thaddäus Hocotz, Doktorand an der Charité in Berlin, Dr. Ktristina Kirchberg, Biochemikerin an der Ruhr Universität Bochum. Komplettiert wird das Team Datenanalysten sowie freie Berater anderer Universitäten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.