Gasteo Erfahrungsberichte

Gasteo ist ein pflanzliches Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden, das bei Blähbauch, Völlegefühl, Bauchweh, Übelkeit, Magen-Darm-Krämpfen und anderen Verdauungsstörungen helfen soll. Wir nehmen die Inhaltsstoffe von Gasteo unter die Lupe, schauen welche Erfahrungsberichte es gibt und ziehen auch einen kleinen Vergleich zwischen Gasteo, Iberogast und Carmenthin.

Gasteo – Erfahrungsberichte und Wirkung

So soll Gasteo wirken – Gasteo Inhaltsstoffe

Gasteo enthält sechs verschiedene Heilpflanzen, die zusammen Magen-Darm-Beschwerden lindern sollen. Die Kombination aus einem Krampflöser und Bitterstoffen sollen Darm & Leber anregen Verdauungssäfte auszuschütten und bringen die Fettverdauung wieder in Schwung.

Folgende Heilpflanzen sind in Gasteo enthalten (je 10ml):

  • Gänsefingerkraut ((1:1,7-2,2) 3,5 ml) wirkt krampflösend auf Magen und Darm und ist laut Phytotherapie hilfreich bei Durchfall, Blutungen und Entzündungen.
  • Wermutkraut ((1: 1,7–2,2) 0,5 ml) hat einen hohen Anteil an Bitterstoffen und fördert Appetit und  Verdauung.  Es kann bei Gastritis und Blähung lindernd eingesetzt werden.
  • Benediktenkraut ((1:1,7-2,2) 0,5 ml) enthält auch einen großen Anteil an wertvollen Bitterstoffen. Zusätzlich wirken die enthaltenen Terpene und Flavonoide gegen Bakterien.
  • Angelikawurzel ((1:1,7-2,2) 0,5 ml) enthält in den unterirdischen Pflanzenteilen viele Bitterstoffe und ätherische Öle. Alkoholische Auszüge der Angelikawurzel wirken gegen Appetitlosigkeit, leichte Magen- und Darmkrämpfe sowie Völlegefühl und Blähungen. Es wirkt leicht antibiotisch und regt auch die Magensaftproduktion an.
  • Kamille  ((1:1,7-2,2) 2,0 ml) enthält das ätherische Kamillenöl und wird traditionell als Entzündungshemmer, gegen Krämpfe und Blähungen eingesetzt.  Aber auch bei Gastritis, Enteritis und Kolitis kann es Linderung verschaffen.
  • Süssholzwurzel (1:1,7-2,2) 1,5 ml)) wirkt antibakteriell und antimykotisch sowie entzündungshemmend und krampflösend. Ein wichtiger Bestandteil ist die Glycyrrhizinsäure, die den Abbau des körpereigenen Cortisons hemmen kann.

Zusammen sollen diese Inhaltsstoffe von Gasteo krampflösend wirken, kleinere Entzündungen bekämpfen und durch die Anregung der Verdauung Linderung bei Völlegefühl bieten. In Gasteo ist kein Schöllkraut enthalten, dass im Verdacht steht Leberschäden zu begünstigen.

Gasteo Erfahrungsberichte – Wie gut wirkt es?

  • Bei Sanego bekommt Gasteo in den Erfahrungsberichten 10 von 10 Punkten (Stand 29.07.2019), allerdings bei nur vier Bewertungen. Gelobt wird die gute Wirkung bei Blähungen und Völlegefühl ohne Nebenwirkungen zu verursachen.
  • Bei Amazon erhält Gasteo 5 von 5 Sternen (Stand 29.07.2019). Die Anwender haben sehr positive Erfahrungsberichte über die schnelle Wirkung bei Magenschmerzen und Völlegefühl.
  • Die Zeitschrift “Öko-Test” erteilte den Gasteo-Tropfen im Jahr 2018 die Note “ungenügend”. Der Grund dafür war ein, laut Laboruntersuchung, hoher Wert an “krebserregenden Pflanzengiften”.
  • Die Gasteo Bewertungen bei der Shop-Apotheke sind sehr positiv. Viele Anwender schätzen die gute Wirkung bei leichten Magenbeschwerden und Völlegefühl, wenige haben keine Wirkung bei der Einnahme verspürt.
Gasteo - Wie gut wirkt es, welche Erfahrungen gibt es. 1


ca. 15,31 Euro

Gasteo Nebenwirkungen

Gasteo ist zwar rein pflanzlich, doch das bedeutet nicht automatisch, dass auch keine Nebenwirkungen auftreten können. Der Hersteller selbst führt Überempfindlichkeitsreaktionen sowie eine verstärkte Neigung zu Sonnenbrand mit Rötung und Blasenbildung als mögliche Nebenwirkungen von Gasteo auf.

Anzeige

Wie wird Gasteo eingenommen?

Der Hersteller empfiehlt eine Einnahme von 3mal täglich je 30 Tropfen Gasteo in etwas Wasser zu oder nach den Mahlzeiten einzunehmen. Die Behandlung sollte nicht länger als zwei Wochen am Stück dauern.

Gasteo oder Iberogast?

Das sehr beliebte und in letzter Zeit auch wegen des verwendeten Schöllkrautes immer wieder in Kritik geratene Iberogast hat ein etwas breiteres Wirkspektrum als Gasteo. Es kann zusätzlich auch bei Reizdarm, Reizmagen und Sodbrennen eingesetzt werden.
Gasteo widerum verfügt über wesentlich mehr Bitterstoffe, die die Verdauung anregen. Preislich ist Gasteo etwas günstiger als Iberogast.

Eine konkrete Empfehlung für Gasteo oder Iberogast kann nicht gegeben werden, da eine Wirkung auch immer sehr individuell ist. Bei Sodbrennen und einer Gastritis würde ich eher zu Iberogast greifen, bei einem Völlegefühl oder Blähungen wäre für mich wohl Gasteo aufgrund des höheren Gehaltes an Bitterstoffen die richtige Wahl.

Anzeige
Gasteo - Wie gut wirkt es, welche Erfahrungen gibt es. 2


ca. 28,67 Euro

Gasteo Fazit

Die Erfahrungsberichte zu Gasteo sind überwiegend sehr positiv. Eine gute Wirkung bei leichten Magenschmerzen, Völlegefühl, Verdauungsbeschwerden oder Krämpfen scheint sehr wahrscheinlich zu sein. Dagegen steht natürlich die Abwertung von Gasteo durch die Zeitschrift “Öko-Test” aufgrund “krebserregender Pflanzengifte”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.