Bisher keine Bewertungen.

Laut aktuellen Studien leiden 24% der deutschen regelmäßig oder zumindest häufig unter innerer Unruhe und Angstgefühlen. Dabei nehmen Sorgen um die Zukunft, steigender Leistungsdruck und auch Doppelbelastung durch Familie und Beruf einen immer größeren Raum ein. Die Folge davon können Unruhezustände, ängstliche Verstimmung und auch Schlafstörungen sein.

Seit einigen Jahren ist ein rezeptfreies Präparat auf dem Markt, dass die Kraft des Lavendels dazu nutzen möchte diese Gedankenspirale zu durchbrechen und wieder zu innerer Ruhe zu finden. Doch wie gut wirkt Lasea? Welche Lasea Erfahrungsberichte gibt es und treten Nebenwirkungen auf?

Die Fragen klären wir in unserem Artikel und wagen auch einen Selbstversuch mit Lasea.

Lasea gegen Ängste – Wie wirkt Lavendelöl?

Lasea Wirkstoff

Wirkstoff in Lasea ist ein spezielles Arzneilavendelöl (Silexan), das in einem aufwändigen Verfahren aus einer bestimmten Sorte des Arzneilavendels (Lavandula angustifolia Mill) gewonnen wird.

Diese spezielle Lavendelart wirkt

  • beruhigend
  • angstlösend
  • stimmungsaufhellend
  • krampflösend

Auslöser für Ängste, Unruhe oder Schlafstörungen kann eine Überforderung der natürlichen Reizfilter im Nervensystem sein. Dieses System verarbeitet jeden Tag unzählige Informationen und Emotionen und kann bei anhaltendem Stress mit Reizen überflutet werden.

Zu medizinischen Zwecken wird Lavendelöl bereits seit Jahrhunderten eingesetzt. Äußerlich zur Behandlung von Verbrennungen oder Wunden, als Aromatehrapie zur Entspannung und auch als Lavendelöl Kapsel, wie Lasea, als Angstlöser.

Wissenschaftliche Wirkungsweise

Wissenschaftlich erklärt hilft Lasea bei Ängsten, indem die Inhaltsstoffe des Lavendelöls den Einfluss von Kalziumionen auf die Nervenenden reduzieren und dadurch die Ausschüttung von Stress-Botenstoffen, wie Noradrenalin, hemmen. Dadurch wird die Reizfilterfunktion verbessert und durch die Ausschüttung von Serotonin das Reizfiltersystem wieder in ein Gleichgewicht gebracht. Dabei wirkt der angstlösende und beruhigende Effekt von Lasea, mit einer leichten Aufheiterung, auf das vegetative Nervensystem.

In der Schweiz ist Laitea, ein spezielles Lavendelöl Präparat, als Arzneimittel zugelassen und wird von den Krankenkassen übernommen.

Lasea Dosierung und Einnahme

Lasea ist für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 80 Miligramm und sollte nicht überschritten werden. Pro Tag sollte eine Weichkapsel mit Lavendelöl mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Nach einigen Erfahrungsberichten zu urteilen, sollte Lasea am besten Abends vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

Wie lange dauert es bis Lasea wirkt?

Lavendelöl ist kein Wundermittel, kann aber trotzdem bei leichten Angstzuständen, Unruhe oder Schlafstörungen helfen. Wie auch andere Medikamente, die auf die Stimmung wirken, benötigt auch Lasea Zeit um seine Wirkund zu entfalten. Aus pharmakologischer Sicht setzt eine Wirkung bereits ab der ersten Einnahme ein, eine spürbare Wirkung ist aber erst nach 5-10 Tagen zu erwarten. Um die volle Wirksamkeit zu erreichen braucht Lasea einige Wochen.

Hat Lasea Nebenwirkungen?

Obwohl Lasea rein pflanzlich ist, kann es auch Nebenwirkungen auslösen. Dazu zählen Magen-Darm-Beschwerden, wie Übelkeit oder Aufstoßen, Allergische Reaktionen der Haut, lokale Schwellungen, Atemwegsbeschwerden und auch Kreislaufbeschwerden.

Eine zu hohe Dosierung kann erhebliche Nebenwirkung, darunter Vergiftungserscheinungen mit Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, sowie Benommenheit und Krampfanfälle, auslösen. Bei der empfohlenen Tagesdosis sind solche Nebenwirkungen aber nicht zu erwarten.

Kann Lasea den Blutdruck senken?

Lasea wirkt nicht Blutdruck senkend, jedoch können Angstgefühle viele verschiedene Symptome, darunter auch Bluthochdruck, mit sich bringen. Ist dies der Fall, kann die Senkung des Stresslevels durch Lasea auch den Blutdruck wieder stabilisieren.

Hat Lasea eine Wirkung wie Tavor?

Nein, aber…! Tavor ist ein verschreibungspflichtiges Benzodiazepin, dass gegen Angstzustände und Unruhe eingesetzt wird. Die Wirkungsweise ist ähnlich, der Wirkstoff jedoch ein gänzlich anderer. In einer randomisierten klinischen Studie zeigte sich jedoch, dass Lavendelöl bei Patienten, denen eine OP bevorsteht, eine ähnlich gute angstlösende und beruhigende Wirkung hat wie Lorazepam. Mehr dazu finden Sie weiter unten im Artikel bei den Lasea Studien.

Lasea Erfahrungsberichte – Wirksam oder unwirksam?

Das Lavendelöl-Präparat ist bereits seit vielen Jahren auf dem Markt. Daher finden sich zahlreiche Lasea Erfahrungsberichte im Internet. Haben Sie eigene Erfahrungen mit Lasea gemacht? Dann lassen Sie uns dies bitte unten in den Kommentaren wissen.

Die meisten Anwender nehmen Lasea gegen innere Unruhe und Angstzustände ein. Daher basieren die meisten der Lasea Erfahrungsberichte auf diesem Beschwerdebild. Bei vielen Anwendern zeigte sich eine angstlösende und entspannende Wirkung von Lasea nach einigen Tagen der Einnahme. Allerdings wird auch darauf hingewiesen, dass sich das Lavendelöl-Präparat eher zur Behandlung von leichten bis mäßigen Beschwerden eigne. Bei starken Angstzuständen oder sogar Panikattacken sei die Wirkung, den Erfahrungen nach, zu schwach. Auch berichten einige Anwender über einen Gewöhnungseffekt nach etwa 3-6 Wochen der Einnahme.

Positiv: Die meisten Anwender haben, außer Aufstoßen und anfänglicher leichter Übelkeit, meist keine weiteren Nebenwirkungen nach der Einnahme.

Lasea Studien

Zu Lasea und Lavendelöl im allgemeinen gibt es einige Studien. Eine 2019 veröffentliche Studie über Silexan, den speziellen Wirkstoff von Lasea von Professor Dr. Hans-Peter Volz, ärztlicher Direktor des Krankenhauses für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin Schloss Werneck und Erstautor der Studie wurde mit 1172 Patienten durchgeführt. Diesen wurde über einen Zeitraum von 10 Wochen entweder ein Placebo oder 80mg Silexan täglich verabreicht. Fokus der Studie war der Faktor Schlaflosigkeit auf der so genannten Hamilton-Angst-Skala (HAMA).Dabei zeigte sich bei der Auswertung ein statistisch bedeutsamer Unterschied in der Wirkung zwischen Silexan und dem Placebo. Die Einnahme von Lasea (Silexan) bewirkte eine relevante Verbesserung der Symptome.

Eine weitere aktuelle Studie bestätigte den positiven Effekt von Lavendel bei Krebspatienten. Eine ergänzende Behandlung während einer Chemotherapie konnte die Schlafqualität verbessern und existentielle Ängste lindern.

Oben schon erwähnt wurde eine Studie, die die Wirksamkeit von Lavendelöl und Lorazepam zur Beruhigung vor einer anstehenden Operation untersuchte. Dabei zeigte sich, dass sich Ängste und Sorgen ähnlich gut kontrollieren ließen.

Kritik an Lasea

Das Portal arznei-telegram äußerte vor einigen Jahren massive Kritik an der Zulassung von Lasea. Der Vorwurf war, dass sich die Wirksamkeit auf “methodisch zweifelhafte Studien” stütze. Der Hersteller Spitzner Arzneimittel widersprach diesen Vorwürfen. Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Interview von Dr. Traugott Ullrich mit der Deutschen Apotheker Zeitung.

Selbstversuch mit Lasea

Wir haben Lasea auch in einem Selbstversuch getestet. Für vier Wochen habe ich Lasea einmal täglich eingenommen. Der Stresslevel zu dieser Zeit war aus beruflichen Gründen ziemlich hoch. Bei der Einnahme von Lasea hatte ich keine Nebenwirkungen, bis auf ein gelegentliches Aufstoßen mit dem Geschmack von Lavendel. Nach etwa einer Woche der Einnahme stellte sich bei mir ein leicht beruhigendes Gefühl ein. Das subjektive Gefühl von Stress sank und kreisende Gedanken wurden weniger. Auch das abendliche “Abschalten” fiel mir deutlich leichter. Nach etwa einem Monat habe ich Lasea ohne Probleme wieder abgesetzt.

Welche Nebenwirkungen hat Lasea?

Lasea kann Magen-Darm-Beschwerden, darunter Übelkeit und Aufstoßen, allergische Reaktionen, Schwellungen und Kreislaufprobleme auslösen.

Senkt Lasea den Blutdruck?

Nein, allerdings kann sich die entspannende Wirkung und die Senkung des Stresslevels des Lavendelöls positiv auf den Blutdruck auswirken.

Wirkt Lasea wie Tavor?

Nein, der Wirkstoff in Lasea ist ein gänzlich anderer. Zudem ist Tavor als verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von schweren Angstsymptomen zugelassen. Dennoch kann die beruhigende Wirkung von Lasea, einer Studie nach, ähnlich der angstlösenden Wirkung von Lorazepam ausfallen.

Welchen Wirkstoff hat Lasea?

Lasea nutz ein spezielles Lavendelöl (Lavandula angustifolia Mill), auch Silexan genannt.

Lasea Einnahme

Lasea wird einmal am Tag eingenommen. Die Einnahme sollte zusammen mit einem Glas Wasser erfolgen.

Ist Lasea gefährlich?

Bei der empfohlenen Dosis sollte die Einnahem von Lasea ungefährlich sein. Bei einer zu hohen Dosierung können allerdings Vergiftungswerscheinungen mit Erbrechen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Benommenheit und Krampfanfällen auftreten.

Quellen:

https://www.geo.de/wissen/gesundheit/19816-rtkl-aetherische-oele-geheimnis-gelueftet-warum-lavendel-wirklich-beruhigend

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31655395/#:~:text=The%20quantitative%20synthesis%20showed%20that,mean%20difference%20%3D%20%2D5.99%20%5B95

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/lavendeloel-verbessert-schlafstoerungen/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.