Dekristol ist der Handelsname eines Nahrungsergänzungsmittels, das Vitamin D3 (Colecalciferol) enthält. Dekristol gibt es in verschiedenen Dosierungen, von 500 bis 20.000I.E. Traditionell wird Derkristol 20.000 oder auch Vitamin D3 bei Mangelerscheinungen angewandt. Wie gut die Erfahrungen mit dekristol 20.000 was Wirkung, Preis und Nebenwirkungen angeht haben wir für Sie in diesem Artikel zusammengestellt.

Dekristol 20.000 Erfahrungen | Dosierung | Nebenwirkungen

Was ist Dekristol 20.000?

Dekristol enthält Vitamin D3, das so genannte Sonnenvitamin. Vitamin D ist für den Menschen sehr wichtig, da es an vielen körperlichen Prozessen beteiligt ist. Der menschliche Körper kann Vitamin D zwar selber bilden, braucht dazu aber Sonnenlicht. 80-90% des benötigten Vitamin D produziert der Körper bei Menschen die sich regelmäßig in der Sonne aufhalten selber, 10-20% werden über die Nahrung zugeführt.

Ein Großteil der Bevölkerung hat keinen Vitamin D Mangel, trotzdem könnten laut Statistik mehr als 60% der Menschen in Deutschland Ihren Vitamin D-Spiegel etwas erhöhen.

Je nach Hauttyp reicht es am Tag etwa 5-20 Minuten “Sonne zu tanken” um seinen Vitamin D Speicher wieder aufzufüllen. Besonders anfällig für einen Vitamin-D Mangel sind unter anderen Senioren, denn die Fähigkeit des Körpers Vitamin D zu bilden nimmt mit dem Alter stetig ab.

Vitamin D Mangel kann langfristig zu Krankheiten führen

Bei Erwachsenen kann ein Vitami- – Mangel zu Knochenerweichung mit Muskelschwäche und Knochenschmerzen führen. Auch das Risiko an Osteoporose zu erkranken ist bei Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel erhöht. Bei Kindern kann mit Vitamin einer Rachitis vorgebeugt werden.

Zudem gibt es Studien, dass ein hoher Vitamin D Spiegel nicht nur Krebserkrankungen vorbeugen, sondern auch den Verlauf positiv beeinflussen kann.

Wie füllt man seinen Vitamin D Speicher auf?

Um seinem Körper wieder mehr Vitamin D zuzuführen kann man zum einen mehr in die Sonne gehen (Achtung: Nicht bis zum Sonnenbrand!) oder besonders Vitamin D reiche Lebensmittel zu sich nehmen. Dazu zählen, unter anderem:

  • Lebertran
  • Hühnereier
  • Champignons
  • Pfifferlinge
  • Rinderleber
  • Avocado

Um jedoch nennenswerte Dosen Vitamin D über die Nahrung zu sich zu nehmen müsste man schon täglich einen sehr großen Schluck Lebertran zu sich nehmen. Denn der enthält pro 100g 12.000IE Vitamin D. Wem das aber zu eklig ist, der kann auch auf Nahrungsergänzungsmittel wie Dekristol 20.000 zurückgreifen.

Dabei ist diese sehr hohe Dosis von Dekristol 20.000 allerdings nur als einmalige Dosis gedacht um den Speicher wieder voll zu machen.

Dekristol 20.000 Erfahrungen

  • Bei Sanego wird Dekristol recht positiv bewertet. Viele Patienten haben mit der Einnahme gute Erfahrungen gemacht. Die Verträglichkeit wird jedoch teils etwas schlechter bewertet. Mehr dazu etwas weiter unten unter den “Nebenwirkungen von Dekristol 20.000”
  • Bei Amazon wird Dekristol 1.000 mit vollen 5 Sternen bewertet. Bei dieser etwas geringeren Dosis scheinen die Nebenwirkungen geringer zu sein.
  • Bei med1 wird über die Nebenwirkungen diskutiert. Bei auf eine Patientin, die leichte Kopfschmerzen verspürte, gab es keine nennenswerten Nebenwirkungen.

Dekristol 20.000 Nebenwirkungen

Wie bei fast allen Mitteln gibt die Möglichkeit an Nebenwirkungen zu leiden. Auch Dekristol 20.000 kann unter Umständen Nebenwirkungen haben. In den allermeisten Fällen sind diese Nebenwirkungen aber das Resultat einer Vitamin D Überdosierung. Diese Überdosierung kann zu einer so genannten Hypercalcämie führen, die sich in Herzrhytmusstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Bewusstseinsstörungen. Gewichtsverlust, Nierensteinbildung und anderen Symptomen äußern kann. Daher ist eine Überdosierung unbedingt zu vermeiden!
Nimmt man Dekristol sachgemäß ein, sind in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Alternativen zu Dekristol 20.000

Natürlich gibt es Vitamin D auch von anderen Herstellern. Soll es eine hohe Dosis sein empfehlen sich Vitamin D Tropfen, denn hier kann man seine Tages- oder Wochendosis sehr exakt dosieren. Um seinen Spiegel nach dem Auffüllen zu halten empfiehlt sich eine geringere Dosierung, wie zum Beispiel Dekristol 1.00I.E.



ca. 14,83 Euro

10 KOMMENTARE

  1. Wäre beinahe gestorben.
    Eine dekristol 20000 und der Blutdruck ging ab.
    Zum Glück kam der Notarzt noch rechtzeitig.
    Ansonsten wäre ich gestorben.
    Kam sofort in’s Krankenhaus.
    Wolfgang Zürn

  2. hallo.mein blutbild hatte ergeben .ich habe nur 3% vitamin b. mein haus arzt hat mir daraufhin. gesagt. ich muss dekristol.20.000mg 14 tag lang täglich eine pille einnehmen.ab die dritte woche nur noch 1 pille in der woche, kann ich darauf vertrauen,lieben dank für eine eventuelle antwort, bin 75 jahre weiblich

    • das war auch genau meine Dosis letztes Jahr, ich hatte trotz Sommerurlaub Vitamin D-Mangel, das kam durch Stress, viel Alkohol und wenig Schlaf. nach 3 wochen hatte ich wieder einen normalen Blutwert, meine Freundin und ich nehmen seit letztem jahr zur Vorbeugung alle 2 wochen eine 20.000er Kapsel ein und die Laborwerte sind super seit dem. Vor allem jetzt im Winter

  3. Ich nehme einmal die Woche eine 20 000 Kapsel und habe keinerlei Nebenwirkungen. Bin Raucher, nicht űbergewichtig und gehe nicht so gerne direkt in die Sonne und mein Vitamin D Mangel war extrem. Sogar mein Arzt nimmt im Winter einmal die Woche eine Kapsel. Ich kann noch nicht sagen, ob ich immer noch an Vitamin D Mangel leide und das lasse ich später im Jahr űberprűfen. Bin 53 Jahre alt.

  4. Ich habe jetzt zwei Jahre Dekristol 20.000IE (alle 14 Tage eine Kapsel) eingenommen. Ich hatte eigentlich keine Nebenwirkungen. Eigentlich, weil ich mein leichten Gewichtsverlust (in zwei Jahren = ca 20 Kilo, bei Übergewicht) mir nicht erklären konnte, dies anfangs auf die minimale Rheumadosis MTX geschoben habe. (MTX nehme ich nicht mehr) Vielleicht war es beides.
    Mein Blutdruck ist unverändert im niedrigen Bereich. Max. 120 zu 70, oft eher niedriger.
    Erst nach -!!!18 Monaten!!!- war mein Vitamin D3-Spiegel wieder bei 50 (vor diesen 18 Monaten bei 7). Ich gehe aber auch sehr wenig tagsüber raus. Das Dekristol muss da ziemlich alleine kämpfen.
    Ich werde es weiterhin einnehmen, da ich sehr dankbar bin, dass ich seit 5 Monaten keine Knochenbrüche mehr habe. (Bin doch erst im 4.Lebensjahrzehnt.)
    Erst ab einem sichereren Vitamin D3-Spiegel (über 100) würde ich reduzieren oder es einmal eine Zeit lang ohne versuchen. Das überlege ich mir noch. In zu vielen Produkten sind knochenerweichende Inhaltsstoffe drinnen (angeblich Phosphat und Aluminium und bestimmt noch andere).
    Schade, dass Dekristol 20.000IE verschreibungspflichtig ist, denn nur die Stärke scheint die bestimmt körperlich verfügbarere Weichkapsel zu haben. Ich befürchte, dass der Körper Gel und Flüssige Vitamine besser aufnehmen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.