Die besten Zimmerpflanzen für Ihre Gesundheit

Bisher keine Bewertungen.

Ein Wohnraum ohne Zimmerpflanzen scheint leer. Neben allen bekannten Ideen für Gestaltung des Wohnraums stehen die Zimmerpflanzen oft nicht in der ersten Reihe. Trotzdem können sie einen wichtigen Beitrag leisten. Die Pflanzen machen die Räume schöner und verbessern das Raumklima. Man kann die Zimmerpflanzen sehr elegant und kreativ in das Design des Wohnraums integrieren. Abgesehen von der richtigen Positionierung der Pflanzen können auch Blumentöpfe online Shop Ihnen helfen.

Die Schönheit ist jedoch nicht der einzige Vorteil der Zimmerpflanzen. Was vielen Menschen viel wichtiger ausfallen kann, ist die Tatsache, dass manche Zimmerpflanzen eine durchaus positive Auswirkung auf Ihre Gesundheit haben können. Auf diese Pflanzen sollten Sie aufpassen, wenn Sie Ihren Wohnraum schön und gesund gestalten wollen.

Aloe Vera

Aloe Vera oder echte Aloe gehört zu den bekanntesten Pflanzen, deren Heilungsfähigkeit zugeschrieben wird. Der Saft von Aloe wird schon seit Jahrhunderten für die Behandlung von Insektenstichen oder Wunden benutzt. Außerdem wird es für Herstellung unterschiedlicher kosmetischer Produkte verwendet. Sie werden natürlich keine Kosmetik aus Aloe zuhause herstellen, aber die Blätter von Aloe sind ausgezeichnete Produzenten vom Sauerstoff, und sie werden die Raumluft auf jeden Fall verbessern. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Aloe genug Sonnenlicht bekommt, denn ursprünglich kommt Aloe aus tropischen und subtropischen Gebieten.

Philodendron

Philodendron oder Baumfreund ist eine sehr gute Idee für jeden, der mit Zimmerpflanzen erst beginnen will. Sein wichtigster Vorteil ist, dass Philodendron sehr einfach zu pflegen ist. Diese Pflanze kommt aus den tropischen Wäldern Südamerikas. Philodendron wächst dort im Schatten riesiger Bäume und fühlt sich wohl im Schatten. Aus diesem Grund können sie auch Philodendron zu Hause dort setzen, wo es nicht sehr viel Sonnenlicht gibt, das macht für diese Pflanze kein Problem. Dafür hat Philodendron sehr große grüne Blätter, die nicht nur schön aussehen, sondern auch fähig sind, verschiedene Schadstoffe aus der Luft auszusaugen. Philodendron wäre ein perfekter erster Schritt, wenn Sie erst beginnen, Ihren Wohnraum mit Pflanzen zu gestalten.

Zierliche (Mexikanische) Bergpalme

Die mexikanische Bergpalme oder Chamaedorea elegans ist ebenfalls eine sehr gute Idee für die Anfänger beim Thema Zimmerpflanzen. Es ist eine robuste Pflanze mit schönen Blättern. Am besten sollte Sie die mexikanische Palme keinem direkten Sonnenlicht aussetzen, denn in der Natur wächst sie meistens in den Schatten. Ansonsten gibt es für diese Pflanze keine aufwändigen Pflegehinweise. Die Blätter dieser Pflanze verbessern die Luft und können auch verschiedene Schadstoffe aus der Luft entfernen. Die mexikanische Bergpalme ist eine sehr gute Idee für bessere Luft zu Hause ohne viel Aufwand.

Birkenfeige

Die Birkenfeige oder Ficus Benjamina ist eine der bekanntesten Zimmerpflanzen. Diese Pflanze stammt aus Ostasien, aber sie ist mittlerweile weltweit als Büro- oder Zimmerpflanze beliebt geworden. Das kann daran liegen, dass Birkenfeige ebenfalls sehr wenig Pflege benötigt und sehr gut in geschlossenen Räumen wächst. Birkenfeige kann zu einem großen Baum mit zahlreichen Blättern wachsen, wenn sie genug Raum und Erde hat. Mit zahlreichen Blättern hilft Birkenfeige sehr gut, die Luft zu reinigen und schafft den Eindruck des tropischen Waldes.

Die besten Zimmerpflanzen für Ihre Gesundheit 1

Dieffenbachie

- Werbung -

Dieffenbachia sind auch sehr populäre Zimmerpflanzen. Im Unterschied zu den Birkenfeigen, sind die meisten Dieffenbachia relativ klein, und sie passen am besten auf einen Tisch oder ein Regal. Diese Pflanze kommt aus den Regenwäldern Südamerikas. Dieffenbachia brauchen Licht, aber sie sind dem direkten Sonnenschein gegenüber sehr empfindlich. Hier ist die goldene Mitte geboten. Bei fehlendem Licht können die Blätter ihre Farbe schnell verlieren. Damit sehen sie nicht nur schlimmer aus, sondern verlieren auch die Fähigkeit, die Luft zu reinigen und mehr Sauerstoff zu produzieren. Dieffenbachia sind sehr populär und machen eine sehr schöne Dekoration aus, jedoch würden wir den Anfänger davon abraten, auf Dieffenbachia zuzugreifen. Der Saft der Blätter ist giftig, und man muss beim Pflegen oder Umtopfen sehr gut aufpassen und darauf achten, dass die Blätter nicht beschädigt werden. Beim Umgang mit Dieffenbachia sind Vorsicht und Erfahrung geboten. Ansonsten kann auch eine Dieffenbachie bei der Verbesserung des Raumklimas sehr hilfreich sein.

Fazit

Das ist keineswegs die vollständige Liste aller Pflanzen, die in Ihrem Wohnraum positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben können. Jedoch kann man mit diesen Pflanzen, die fast in jedem Blumengeschäft zu finden sind, sehr einfach beginnen, die Ästhetik mit dem Gesundheitsbewusstsein zu kombinieren. Trauen Sie sich etwas mehr Kreativität und Neugier, und Sie werden sich in Ihrem Zuhause wohler fühlen.

Die besten Zimmerpflanzen für Ihre Gesundheit 2
Matthias Bojar
Matthias Bojar
Matthias ist Journalist im Wissenschaftsbereich und schreibt seit 2009 für verschiedene Publikationen Artikel zu gesundheitlichen Themen.

Weitere Themen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

- Werbung -

Neueste Artikel