Es gibt privilegierte Menschen auf der Welt, die ein außergewöhnliches Gedächtnis haben. Andererseits leiden viele Menschen an Gedächtnisschwäche, und je älter wir werden, desto schlechter wird unser Gedächtnis, wenn es nicht trainiert wird. Glücklicherweise können Gehirn und Gedächtnis auf unterhaltsame und sehr einfache Weise durch Kartenspiele trainiert werden.

Viele Jahre lang ging man davon aus, dass sich Neuronen nicht regenerieren können und daher eine geistige Entwicklung mit der Zeit fast unmöglich wird. Aber neue Entdeckungen über das menschliche Gehirn haben diesen Mythos entlarvt und die Tür zu neuen Studien des Gehirns geöffnet, einschließlich der medizinischen Bedingungen, die seine Funktionsweise verändern, und der Techniken, die zur Verbesserung seiner Entwicklung eingesetzt werden können.

Warum versagt das Gedächtnis?

Im Laufe der Zeit haben sich Fachleute wie Psychologen und Neurologen der Erforschung und dem Verständnis der Funktionsweise des Gehirns sowie der Gründe für Gedächtnisstörungen gewidmet.

Auf der Ebene des Gehirns gibt es ein “Abruf”-Gedächtnis, das für die Aufzeichnung alltäglicher Ereignisse zuständig ist, und ein “Wiedererkennungs”-Gedächtnis, das bestimmte Informationen mit einem Objekt oder Konzept verbindet. Wenn das Gehirn eines Menschen nicht in der Lage ist, Objekte angemessen mit Fakten zu verknüpfen, spricht man von einem schlechten Gedächtnis.

Mit anderen Worten: Wie das Magazin Scientific American berichtet, kann das Gedächtnis versagen, wenn das Gehirn Dinge, Konzepte und Ideen verwechselt, die ähnlich sind oder ähnliche Bedeutungen haben, was zu falschen Erinnerungen und einer Verschränkung zwischen Vergangenheit und Gegenwart führt.

Es ist erwähnenswert, dass die große Menge an Informationen, mit der das Gehirn heutzutage durch soziale Netzwerke, das Internet und Medien wie das Fernsehen bombardiert wird, aktiv dazu beiträgt, dass das Gehirn nicht in der Lage ist, jede dieser Informationen im Gedächtnis zu organisieren. Das bedeutet, dass das Gehirn einer Person, die sich an eine Information erinnern muss, nicht in der Lage ist, zu erkennen, wo diese Information gespeichert ist.

Durch ständiges Gehirntraining können kognitive Funktionen wie das Gedächtnis aktiv verbessert werden, was dem Gehirn hilft, die erhaltenen Informationen besser zu verarbeiten und sie im richtigen Moment zuzuordnen.

Klassische Unterhaltung, die der Entwicklung des Gehirns dient

Einige Kartenspiele haben internationale Anerkennung dafür erhalten, dass sie strategisches Denken und geistige Schärfe fördern. In den letzten Jahren ist der Zugang zu diesen Spielen dank der verschiedenen Online-Casinos, die im Internet zu finden sind, viel einfacher geworden. So kann man sich unterhalten und weiterbilden, wann und wo immer man will. Darüber hinaus gibt es viele Vorteile wie Boni. Diese bieten verschiedene Bonus Optionen an, um die Spiele zu genießen, aber die gefragtesten sind zweifelslos die Boni ohne Einzahlung. Mit diesen Fortschritten können diejenigen, die ihre Fähigkeiten verbessern, ihren Geist trainieren und eine unterhaltsame Zeit genießen wollen, diese Vorteile mit jedem Live-Casino-Spiel nutzen.

Jedes Kartenspiel trägt zur geistigen Entwicklung bei. Einige dieser Spiele sind Poker, Baccarat und Blackjack, wenn es sich um das Englische Deck handelt, oder Remigio oder Canasta, wenn es sich um das Spanische Deck handelt. Nicht umsonst werden diese Spiele, zusammen mit Tute oder Cinquillo, in Seniorenzentren eingesetzt, um den Geist dieser Menschen aktiv zu halten.

Ein wichtiger Punkt bei Kartenspielen wie den oben genannten ist, dass sie nicht nur der Unterhaltung dienen und die Entwicklung des Gehirns und seiner Funktionen wie z. B. des Gedächtnisses fördern, sondern von vielen Menschen auch als Sport betrieben werden. Im besonderen Fall von Poker wurde es 2010 mit Unterstützung der International Mental Sports Association neben Bridge und Schach zu einer geistigen Sportart erklärt.

Videospiele trainieren auch das Gedächtnis

Wer viel Zeit vor dem Bildschirm verbringt, verbessert Studien zufolge alle Arten der Aufmerksamkeit, insbesondere die selektive und anhaltende Aufmerksamkeit. Selektive Aufmerksamkeit ermöglicht es uns, einer Sache, die uns interessiert, Aufmerksamkeit zu schenken, ohne durch äußere Elemente abgelenkt zu werden, und anhaltende Aufmerksamkeit ermöglicht es uns, sie aufrechtzuerhalten. Menschen mit einem hohen Maß an Erfahrung mit Videospielen aktivieren weniger den Teil des Gehirns, der für die Aufmerksamkeit zuständig ist, d. h. ihr Gehirn arbeitet effizienter.

Das so genannte Arbeitsgedächtnis ist ein weiterer Bereich, der sich zwischen Videospielern und Nichtspielern verändert. Diese Art des Gedächtnisses, mit der wir eine Aufgabe bewältigen, indem wir alle Informationen, die wir für die Ausführung benötigen, konzentrieren, wird dank zweier Hirnregionen aktiviert, die bei Spielern an Volumen zunehmen. Sowohl der Hippocampus als auch das occipitoparietale Areal zeigen eine Volumenzunahme und eine Optimierung ihrer Nutzung.

Studien deuten auch darauf hin, dass Videospieler die Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung steigern können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.